Anschrift

Jeannette Schulz
Praxis für
Chinesische Medizin
Max-Fiedler-Straße 1A
45128 Essen

Telefon 02 01 / 41780

naturheilpraxis-schulz@
t-online.de




Rhabarber

Gemüse-Heilkunde im Siepental

Rhabarber
(Rheum rhabarbarum, Rheum palmatum, Rheum rhaponticum)

Der Rhabarber im Siepental ist erntereif! Die Stangen (ohne Blätter!) zu Kompott oder Marmelade gekocht sind lecker, auch eine Rhabarber-Baiser-Torte ist eine Köstlichkeit. Große Mengen Rhabarber sollte man wegen der darin enthaltenen Oxalsäure, besonders bei Nieren- und Gallenerkrankungen, nicht verzehren.

Der Geschmack ist säuerlich, herb und zusammenziehend, wobei rotstielige Sorten etwas süßer sind.

Die Wirkung ist kühlend und entzündungshemmend, besonders für die Schleimhäute, entgiftend für den Darm. Rhabarber enthält u. a. viel Kalzium, Magnesium und Mangan, verschiedene B-Vitamine und Folsäure. Medizinisch wird in erster Linie eine andere Sorte als unser Gemüse-Rhabarber genutzt, der Medizinal-Rhabarber (Rheum palmatum).

In der chinesischen Medizin hat die Nutzung dieser Pflanze (da huang), die bis zu 2 Meter groß wird, eine lange Tradition. Die getrockneten Wurzeln werden in unterschiedlichen Tee-Rezepturen und Dosierungen bei Fieber und Verstopfung und auch äußerlich bei Entzündungen verwendet.

Ursprünglich stammt das Knöterichgewächs aus Asien, erst seit dem 18. Jahrhundert wird es in Europas Gärten angebaut. Die getrocknete Wurzel des Medizinal-Rhabarbers ist in der Apotheke zu erhalten, auch als fertige Lösung bei Entzündungen der Mundschleimhaut oder Salbe gegen Lippenbläschen.

Rhapontik-Rhabarber (Rheum rhaponticum), auch Sibirischer Rhabarber oder Bulgarischer Rhabarber genannt, ist eine weitere medizinisch genutzte Rhabarber-Art. Die Wurzel enthält Phytoöstrogene und wird zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden, wie Hitzewallungen eingesetzt.

Bei Sommerhitze können wir uns die kühlende Wirkung dieser Pflanze zu Nutze machen, durch Rhabarber-Schorle aus unserem selbst eingekochten Gemüse-Rabarber.